»Kinder, die sich selbstbewusst für Ihre Rechte und Bedürfnisse einsetzen, sich wertgeschätzt und selbstwirksam fühlen, sind besser vor Gefährdungen geschützt.«
(Bundeskinderschutzgesetz 01/2012)

Jedes Kind hat das Recht zu leben. Das Land, in dem es geboren wurde, muss dafür sorgen, dass die Kinder in einer Welt groß werden, in der sie überleben und möglichst gesund bleiben. So steht es in Artikel 6 der Kinderrechtskonvention.

Es ist wichtig, dass Kinder ihre Rechte kennen. Denn nur dann können sie darauf aufmerksam machen, wenn jemand ihre Rechte im Alltag verletzt. Deshalb ist es für die Erwachsenen sehr wichtig, die Kinderrechte zu kennen.
In der Kinderrechtskonvention sind die Grundrechte von Kindern festgelegt. Seit 14. April 2014 gibt es zur Verbesserung der Durchsetzung der Kinderrechte in Deutschland und neun weiteren Staaten ein Beschwerdeverfahren für Kinder. Kinder können sich an den Ausschuss der Vereinten Nationen für die Rechte des Kindes in Genf wenden, wenn ihre Rechte von einem Staat verletzt werden und der Staat selbst sich nicht darum kümmert, die Rechtsverletzung wieder gut zu machen.
Kinderrechte verbessern die Bedingungen, unter denen Kinder leben und aufwachsen.

Es hat auch in unserem Haus ein Umdenkprozess von selbstverständlichen zum bewussten Umgang mit den Rechten der Kinder geführt. Dieser Prozess dauert an und bedarf einer ständigen Reflexion und Evaluation im Team.

Im Kindergarten Samenkorn haben die Kinder das Recht:

© 2016 kita-samenkorn.de. Alle Rechte vorbehalten. Impressum